Was isst die Schweiz?

Veröffentlicht am Apr 25, 2017 unter Veranstaltungen
Was isst die Schweiz?

Die neue Ausstellung «Was isst die Schweiz?» des Forums Schweizer Geschichte in Schwyz bietet einen Einblick in die vielfältigen Facetten unserer Esskultur. Denn Essen ist mehr als reine Nahrungsaufnahme und stillen von Hunger. Essen ist Kultur, Kunst, Geschichte…

In der Ausstellung laden unterschiedlich gedeckte Tische dazu ein, sich mit szenisch präsentierten Themen wie Tischsitten, Herkunft und Produktion von Lebensmitteln, Hunger und Überfluss, Fleischkonsum sowie Zukunftstrends und Tabus auseinanderzusetzen. So sind 120 Apfelmodelle von ProSpecieRara, eine Metzgerei-Installation oder Portraits berühmter Schweizer Spitzenköche zu sehen.

Im Zentrum der Ausstellung steht das kulinarische Erbe der Schweiz: Bekannte und weniger bekannte Spezialitäten aus Schweizer Regionen wie Gumpesel oder Hafächabis mit Gummel sowie typische Speisen vom 15. bis ins 21. Jahrhundert werden vorgestellt. Zudem gibt es ein kulinarisches und informatives Begleitprogramm, zum Beispiel über Themen wie «Essen in der Zukunft» oder über das Thema «Wie der Reis in die Schweiz kam».

Für Schulen gibt es Führungen, Workshops und Unterlagen zur Vor- und Nachbereitung im Unterricht. Die Führungen und der Eintritt sind für Schulklassen kostenlos.

Die Ausstellung im Schweizerischen Nationalmuseum, Forum Schweizer Geschichte in Schwyz dauert vom 22. April bis zum 1. Oktober 2017.